Coco: Arthrose und Spondy­lose nach Autounfall

Coco, ein aufgestell­ter und lebens­fröh­lich­er Mis­chling aus Spanien, litt unter den schw­er­wiegen­den Fol­gen eines Autoun­falls. Seine Knie und Hüft­ge­lenke entwick­el­ten frühzeit­ig schmerzhafte Arthrose und er litt zusät­zlich unter Spondy­lose im Rück­en. Fol­glich wurde er jahre­lang mit Schmerzmit­teln behandelt.

Es war mir eine Freude Coco, seine liebevolle Besitzerin, und seinen besten Fre­und, Mäx, ein eben­falls aus Spanien stam­mender Hund, ken­nen­zuler­nen. Während seine engagierte Besitzerin dafür sorgte, Cocos Ide­al­gewicht zu hal­ten, behan­delte ich ihn regelmäs­sig mit Akupunk­tur. Mit diesen unter­stützen­den Mass­nah­men kon­nten wir Cocos Schmerzen lin­dern und so seine Leben­squal­ität verbessern. Seine Schmerzmit­tel benötigte er nur noch in Aus­nah­me­fällen, was wiederum das Risiko von uner­wün­scht­en Neben­wirkun­gen deut­lich senk­te. Nun kon­nte Coco weit­er­hin unbe­sorgt sein­er Lieblings­beschäf­ti­gung, dem Mausen, nachkommen.

Coco weilt lei­der nicht mehr unter uns, aber seine ansteck­ende Lebens­freude und Fre­undlichkeit wer­den mir immer in guter Erin­nerung bleiben!